Bioenergy potential in Ukraine

Die Internationale Energieagentur (IRENA) beschreibt die Situation in der Ukraine in der Global Renewable Energy Roadmap (REMAP 2030) wie folgt::

Die Ukraine ist abhängig von Erdgasimporten und ihre Energieintensität ist höher als in den meisten ökonomisch entwickelten Ländern. Das Land könnte ein interessantes Beispiel dafür sein, wie sowohl Ziele der Energieeffizienz als auch der erneuerbare Energien erreicht werden können, da die Potenziale für beide groß sind. Die Erneuerbaren, insbesondere Biomasse, Solarthermie und Wind, bieten Möglichkeiten für beides den Endverbrauch und für den Strom- und Fernwärmesektor.

Bioenergiepotenziale

Trotz des aktuell niedrigen Ausbaugrades und Nachteilen in der Energiestrategie hat die Ukraine gute Voraussetzungen für die künftige Entwicklung der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Bioenergie. Das Land besitzt großes Biomassepotenzial, welches für die Energieerzeugung zur Verfügung steht. Die wichtigsten Träger dieses Potenzials sind Reststoffe aus der Landwirtschaft und kommunalen Einrichtungen, Restholz und zukünftig auch Energiepflanzen, deren Anbau sich in letzter Zeit aktiv entwickelt.

Auf Grundlage von SEC "Biomass" - Daten aus dem Jahr 2011 besitzt die Ukraine ein wirtschaftlich erschließbares Bioenergiepotenzial von 24,5 Mio. t SKE (718 PJ). Schließt man die Energiepflanzenproduktion auf den derzeit ungenutzten landwirtschaftliche Flächen (über 4 Mio. ha) ein, erhöht sich das Potenzial um etwa 13,7 Mio. t SKE (402 PJ, Tabelle unten). Bei Nutzung des gesamten Potenzials würden bis zu 18% des gesamten Primärenergieverbrauchs der Ukraine ersetzt werden können.

Bioenergiepotenzial in der Ukraine (2011)

BiomasseGesamtproduktion, [Mio. t]% der Gesamtmengewirtschaftlich erschließbares Potenzial [Mio. t SKE]
Gesamt--38.24
Getreidestroh32203.17
Rapsstroh2.9700.96
Rückstände aus Körnermaisproduktion34528.59
Rückstände aus Sonnenblumenproduktion17675.55
Sekundäre landwirtschaftliche Rückstände (Schalen, Bagasse)9.777*0.99
Holz3.989*1.87
Biodiesel--0.35
Bioethanol--2.36
Biogas aus Gülle--0.35
Deponiegas--0.26
Klärgas--0.09
Energiepflanzen
- Pappel, Miscanthus, Weiden u.a. Pflanzen208510.3
- Raps (Stroh)3.2701.13
- Raps (Biodiesel)--0.77
- Mais (Biogas)--1.1
Torf--0.4

* durchschnittlich

Schwankung des Bioenergiepotenzials in der Ukraine

Das Bioenergiepotenzial schwankt jährlich. Dies hängt in erster Linie vom Ertrag der wichtigsten Kulturpflanzen (Weizen, Mais, Sonnenblumen, etc.) ab. In den letzten 10 Jahren lag das jährliche wirtschaftlich erschließbare Potenzial zwischen 25 und 38 Mio. t SKE (Abbildung unten).

Biomasseeinsatz zur Energieerzeugung in der Ukraine (2010)

Die Energiebilanz der Ukraine zeigt, dass in 20101 nur in etwa 1,3 Mio. t SKE Biomasse zur Energieerzeugung  eingesetzt wurden. Dies entsprach 0,7% des gesamten Primärenergieverbrauchs der Ukraine. Es handelte sich hauptsächlich um Sonnenblumenschalen, Holzabfälle oder Brennholz für Bevölkerung. Nachfolgende Tabelle zeigt eine Einschätzung von SEC "Biomass" zur Größenordnung der eingesetzten Biomasse.

BiomasseMenge*Menge* [kt SKE]% des Gesamtertrags
Gesamt 1291100
Stroh50 th.t241.9
Holzabfälle957 th.t26120.2
Feuerholz (Bevölkerung)1972 th. solid m337729.2
Sonnenblumenschalen884 th.t45235
Torf339 th.t15612.1
Biogas (Gülle)4516 th.m330.2
Deponiegas26192 th.m3181.4

* Schätzung von SEC "Biomasse": 1,29 Mio. t SKE machen etwa 0,7% des gesamten Energieverbrauchs in der Ukraine. Zum Vergleich: nach dem Staatlichen Statistikamt der Ukraine, Biokraftstoffe und Abfälle (1,31 Mio. t SKE) machen 0,7% der gesamten Energieversorgung in der Ukraine im Jahr 2010.

1State Statistics Service der Ukraine http://www.ukrstat.gov.ua/

 
FNR-Logo
GFA-Logo
SECB-Logo